Wir bieten Jobs mit Zukunft – Jetzt bewerben!

Stellenanzeige_140519 III

“Solarbatterie zum Anfassen” Baustellenbesichtigung bei Rottenacker

Mi, 16.07.2014, 17:30 Uhr

 

Treffpunkt: System Sonne GmbH, Grundlerstr. 14, Rottenacker (von dort in Fahrgemeinschaften zum Projektstandort)

 

Anmeldung: bis zum 14.07.2014 unter Telefon 0 73 93 / 954 94-0 oder per E-Mail an info@system-sonne.de

 

Im Rahmen einer Baustellenbesichtigung zeigen wir Ihnen ein Batteriesystem zur Eigennutzung in einem Einfamilienhaus im laufenden Betrieb. Die bei diesem und weiteren realisierten Projekten gewonnenen Erfahrungswerte werden dabei  den Besuchern vermittelt. Bauherr und Installateur stehen für Auskünfte bereit.
Weiterlesen »

Wir sind Fachbetrieb für Rauchwarnmelder nach DIN 14676

Brandrauch kommt lautlos, nimmt die Luft zum Atmen und wird im Schlaf nicht gerochen. Bereits kurzzeitiges Einatmen kann zu Spätfolgen führen. Durch den Einbau von Rauchwarnmeldern konnte die Anzahl der Verletzten oder Verunglückten bereits reduziert werden. Die Regierung fordert deshalb seit 23.07.2013 den Einbau von Rauchwarnmeldern in Neu- und Umbauten. Bei Bestandsgebäuden ist eine Nachrüstung bis 31.12.2014 erforderlich. Die Anbringung ist ebenfalls gesetzlich geregelt.

Als Fachbetrieb für Rauchwarnmelder nach DIN 14676 beraten wir Sie gerne!

Solarwärme birgt viel Potenzial

 

83 % des Energieverbrauches im Haushalt werden für Raumheizung und Warmwasser verwendet.

83 % des Energieverbrauches im Haushalt werden für Raumheizung und Warmwasser verwendet.

Heizkosten nehmen bei den Energiekosten den größten Anteil ein. Über
80 % des häuslichen Energieverbrauchs gehen auf die Raumheizung und die
Warmwasserbereitung zurück. Die Raumheizung ist dabei mit 71% der größte
Posten. Da dies ein entscheidender Kostenfaktor ist, kann viel Geld
eingespart werden, wenn möglichst viel Wärme durch Solarenergie gewonnen
wird. Weiterlesen

Von wegen billiger Atomstrom: Kosten für atomare Altlasten soll der Steuerzahler tragen

Kosten für AKW-Rückbau und atomare Lagerung sollen auf den Steuerzahler abgewälzt werden

Kosten für AKW-Rückbau und atomare Lagerung sollen auf den Steuerzahler abgewälzt werden

Die Energiekonzerne wollen ihre unrentablen Atomkraftwerke mit allen Risiken offenbar dem Staat aufhalsen. Umweltorganisationen laufen Sturm. Der Vorschlag einer Bad Bank für die „Altlasten“ der Solarförderung stieß bei der Bundesregierung auf taube Ohren. Nun bleibt abzuwarten, wie die Politik den Vorschlag der Energiekonzerne aufnimmt, die ihre Atomkraftwerke samt Risiken und Müll in eine öffentlich-rechtliche Stiftung überführen wollen. Artikel weiterlesen   Energiekonzern Vattenfall entzieht sich der Haftung durch einen Trick…

12 Fakten über Erneuerbare Energien, die Sie kennen sollten…

atomkraft-nein-danke-bannerAm 26. April erinnerte der bundesweite Tag der Erneuerbaren Energien an die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986. Anlässlich des Aktionstages präsentiert der Bundesverband Erneuerbare Energie zwölf Fakten rund um Wind- und Solarenergie, Wasserkraft, Biogas und Geothermie. Weiterlesen…

 

Eigenstromnutzung – die neue Perspektive der Photovoltaik

Die neue Perspektive: Eigenverbrauch von Solarstrom!

Die neue Perspektive: Eigenverbrauch von Solarstrom!

Handwerk, Gewerbe, Privathäuser… Wichtige Information für alle, die tagsüber viel Strom verbrauchen!

Allen Unkenrufen zum Trotz, ist es nach wie vor sehr interessant, sich eine Solarstromanlage zu bauen. Die Einspeisevergütung beim Stromverkauf wird zwar im Moment monatlich gesenkt, aber auch die Anlagenpreise sind in gleichem Maße gesunken.
Weiterlesen »

FÖJ – Report KW 20 (12.05.14 – 18.05.14)

Highlight der Woche: Dach- und Gerüst-Arbeiten

Im Gegensatz zu letzter Woche war ich diesmal ziemlich oft auf der Baustelle. Es ging zu einem Hof, auf dessen Dächern sich gleich mehrere Photovoltaik-Anlagen befinden. Dort musste eine Wartung durchgeführt werden.
Weiterlesen »

Wir sind zertifizierter Pellet- und Biomasse-Fachbetrieb

Erneuerbare Brennstoffe wie Holzpellets sind bei Verbrauchern beliebt, liefern sie doch umweltfreundliche und preiswerte Wärme. Doch bei vielen potentiellen Kunden sind die kleinen Energiebündel aus Sägespänen noch gar nicht bekannt. Und bei anderen sind noch viele Fragen zur Heizungstechnik offen. Aus diesem Grund wird die Fachkompetenz des SHK-Handwerks benötigt: für eine umfassende und qualifizierte Beratung und für den fachmännischen Einbau des neue Pelletheizsystems. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

 

FÖJ – Report KW 17 (21.04.14 – 27.04.14)

Highlight der Woche: Austauschen von Kollektorgläsern und Vortrag

Diesmal begann die Woche wegen des Feiertages erst am Dienstag. Gleich nach der Teamsitzung ging es für mich mit zwei Kollegen zur Baustelle. Auf dem Programm standen eine Solarwartung und das Austauschen von insgesamt 10 Kollektorgläsern. 
Weiterlesen »

System Sonne GmbH
Hauptniederlassung
Paul Keßler
Grundlerstr. 14
89616 Rottenacker
Tel.: 07393 95494 0
Fax: 07393 95494 30
info@system-sonne.de

System Sonne GmbH
Zweigniederlassung Bodensee
Gottfried Grundler
Lippertsreuter Str. 4
88699 Frickingen
Tel.: 07554 97562
Fax: 07554 989320
g.grundler@system-sonne.de


Einsatzgebiet
Unser Einsatzgebiet