FÖJ-Report KW 37 (12.09.11 – 16.09.11):

In den letzten zwei Wochen stand ganz klar das „Einleben“ in die neue Umgebung und die neue Firma im Mittelpunkt. Die größte Umstellung für mich ist, wie für viele andere wohl auch, der Schritt in das selbstständige Leben bzw. das alleine Leben. Die neue Wohnung, die mir gestellt wird, ist zwar geräumig aber noch ungewohnt.
Der Eintritt in die neue Firma gestaltet sich da weitaus einfacher. Meine persönliche Betreuerin Nicky Setz nimmt sich die Zeit, mir alles genau zu zeigen, und mich in die Betriebsabläufe mit einzubringen. Letzte Woche war noch mein Vorgänger, Jakob Remppis, als Ferienarbeiter in der Firma. So konnte auch er mir noch einige hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben.
Er zeigte mir auch gleich sein Projekt, die Aktendigitalisierung mit DocuWare, welches ich nun übernehmen soll. Es scheint so, als ob jetzt einiges auf mich zu kommen wird.