FÖJ-Report KW 46 (12.11.12 – 16.11.12)

Diese Woche ging für mich schon mal spannend los, denn am Montag habe ich einen Jenni Speicher zu unserem Partneruntenehmer Andreas Spandl auf die Baustelle geliefert. Dort habe ich dann geholfen den Speicher im Heizraum aufzustellen. Was sich jetzt so einfach anhört war in Wirklichkeit ziemlich kompliziert und anstrengend. Dies liegt daran, dass die Baustelle kein Neubau war, sondern eine Altbau-Sanierung. Deshalb mussten wir den Speicher durch den Keller in den Heizraum befördern. Da der Keller ziemlich eng und der Speicher relativ groß war, mussten wir den Speicher mehrmals kippen und wieder aufstellen und einige Tricks anwenden, um den Speicher am Ende um alle Ecken herum zu bringen.

Der Rest der Woche verlief dann ruhiger: Nachdem ich am Dienstag noch kurz am Bodensee war, um einiges Material zu unserer Zweigstelle zu liefern, ging es ab Mittwoch ins Büro. Hier musste ich erst mal das aufarbeiten, was sich während der letzten Wochen aufgestaut hat (da ich meistens auf Montage war). Als das geschafft war, konnte ich mit meinem neuen Projekt beginnen: dem CAD zeichnen. Dabei muss ich für Heizungsanlagen ein Funktionsschema aufzeichnen, auf dem der Kunde dann nachschauen kann, welche Heizungskomponenten bei ihm verbaut sind und wie diese an die Steuerung angeschlossen sind. Das Zeichnen macht mir sehr viel Spaß und ich kann dabei auch nachvollziehen wie die Heizungen, die wir verbauen, funktionieren.