FÖJ – Report KW 37 (9.09.13 – 13.09.13)

Nun kann ich Ihnen von meiner zweiten Woche bei System Sonne berichten.

Am Anfang der Woche beschäftigte ich mich mit einer Lieferung, die in der vorherigen Woche einging. Außerdem sortierte ich die verschiedenen Kataloge im Büro aus und brachte sie auf den neusten Stand. Danach prüfte ich die Homepage. Neben weiteren Büroaufgaben setzte ich mich sehr intensiv mit dem Programm „Scribus“ auseinander, ein Programm, um Bilder oder Texte zu bearbeiten. Damit kann man zum Beispiel Anzeigen erstellen. Zudem half ich noch Paul Keßler eine Lieferung zu kontrollieren und aufzuräumen.

Den Mittwoch startete ich mit dem Stempeln und einsortieren von Flyern. Danach vereinheitlichte ich die Entwürfe der Arbeitsleitfäden, die eine große Hilfe darstellen, wenn man neue Programme erlernt. Ich selbst hatte schon mit manchen gearbeitet. Daraufhin fing ich an die Betriebsanweisungen zu lesen. Dabei lernte ich eine Menge über das Arbeiten mit Gerüsten, den Umgang mit Gefahrenstoffen, verschiedene wichtige Gesetze und den Gabelstapler. Es handelt sich hierbei um einen ganzen Ordner, weshalb ich mit dem Lesen erst am Donnerstagnachmittag fertig war. Zwischendurch unterbrach ich jedoch meine Tätigkeit um immer wieder kleinere Aufgaben zu erledigen. Nach dem vertrautmachen mit den Betriebsanweisungen unterschrieb ich noch ein Blatt mit dem ich dies bestätigte. Anschließend bearbeitete ich einige Aufgaben meiner Betreuerin Nicky Setz und richtete den Besprechungsraum her.

Heute, am Freitag, ging ich das erste Mal mit auf Montage. Ich war schon ziemlich aufgeregt und freute mich darauf. Paul Keßler und ich tauschten zwei verschiedene Wechselrichter aus. Gleich darauf kauften wir noch Wasser, kontrollierten eine Lieferung und richteten Kartons her, die wir zur Deponie brachten. Jetzt erledige ich noch einige Bürotätigkeiten von Nicky Setz, arbeite mit Paul Keßler an der Homepage und wünsche Ihnen ein wunderschönes Wochenende!