Eigenstromnutzung – die neue Perspektive der Photovoltaik

Die neue Perspektive: Eigenverbrauch von Solarstrom!

Die neue Perspektive: Eigenverbrauch von Solarstrom!

Handwerk, Gewerbe, Privathäuser… Wichtige Information fĂĽr alle, die tagsĂĽber viel Strom verbrauchen!

Allen Unkenrufen zum Trotz, ist es nach wie vor sehr interessant, sich eine Solarstromanlage zu bauen. Die EinspeisevergĂĽtung beim Stromverkauf wird zwar im Moment monatlich gesenkt, aber auch die Anlagenpreise sind in gleichem MaĂźe gesunken.

Da der Solarstrom vom Dach inzwischen einiges billiger ist, als der Strom aus der Steckdose, macht es Sinn so viel Strom wie möglich selbst zu verbrauchen. Vor allem auch für Industrie- oder Handwerksbetriebe, die viel Strom tagsüber verbrauchen, bedeutet dies eine gute Einsparmöglichkeit. Bei absehbar steigenden Strompreisen wird der wirtschaftliche Vorteil immer größer. Denn die Strompreise werden in Zukunft weiter steigen, der Preis ihres eigenen Solarstroms bleibt jedoch konstant. zum Artikel

 

Ein wichtiger Nebeneffekt dabei ist, dass durch die dezentrale Energieerzeugung und den Verbrauch vor Ort ein weiterer Ausbau der großen Stromtrassen vermieden werden kann. Um diesen Effekt ins Laufen zu bringen, wurde von der KfW ein Förderprogramm für Solarspeicher bis 30 kWp (Baujahr ab 2013) aufgelegt. Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne!