FÖJ – Report KW 14 (31.03.14 – 06.04.14)

Highlight der Woche: Dacharbeiten mit 45 Modulen 

Nach zwei Bürotagen ging es für mich am Mittwoch wieder auf Montage. Dieses Mal stand eine Wartung einer Photovoltaik-Anlage mit 45 Modulen an. Die Module der Firma Aleo waren in drei Reihen zu jeweils 15 Modulen geschaltet. Als erstes demontierten wir die erste Reihe, die ganz oben auf dem Dach befestigt war. Danach führten wir eine Diodenmessung durch. An jedem Modul befinden sich mehrere Dioden und bei dieser Messung wird die Durchlassspannung festgestellt. Daraufhin tauschten wir die Deckel, welche die Dioden z.B. vor Schmutz schützen. Nachdem das bei allen Modulen der Reihe gemacht wurde, werden diese wieder montiert und angeschlossen. Da das Gerüst oben breit war, konnten wir alle Arbeiten darauf verrichten und mussten nichts mit Hilfe eines Aufzugs nach unten transportieren. Weiter ging es mit der zweiten Reihe. Je tiefer wir kamen, desto einfacher wurde es mit dem Handling. Denn nun konnten wir die Module direkt weiterreichen ohne sie über das Dach zu tragen. Somit benötigten wir weniger Zeit. Nach der Arbeit fuhren wir wieder ins Geschäft, um dort das Material aufzuräumen.

Am Donnerstagvormittag beschäftigte ich mich im Büro mit Prospekten und meinem Bastelmodell für die Sommerferien. Am Nachmittag stand wieder eine Baustelle an. Dabei handelte es sich um einen Bioland-Hof mit Ziegen und Kühen. Auf den Dächern befinden sich große Photovoltaik-Anlagen. Wir waren mit dem Stalldach beschäftigt. Dort sind teilweise die Module der Solar-Fabrik schon verlegt. Allerdings gibt es noch einiges bei der Elektrik zu tun. Während mein Kollege auf dem Dach arbeitete, verlegte ich im Dachboden Kabelkanäle. In ihnen werden die Kabel vom Dach zu den Wechselrichtern geführt.

Der Freitag begann mit Lager- und Büroaufgaben. Danach fuhren wir wieder auf den Hof und arbeiteten weiter. Diesmal verlegte ich nicht nur Kabelkanäle, sondern half auch auf dem Dach beim Verlegen der Kabel mit.