„Batteriespeichersystem fĂĽr Solarstromanlagen“ Vorstellung am Praxisbeispiel

speichersystemMo, 29. September 2014, 19:30 Uhr

 

Ort: Fa. System Sonne GmbH, Grundlerstr. 14, 89616 Rottenacker (Richtung Kirchbierlingen, Industriegebiet Vorderes Ried)

 

Sonnenstrom ist nicht nur wesentlich umweltfreundlicher, sondern auch gĂĽnstiger als Strom aus der Steckdose. Deshalb haben alle Interessierten bei System Sonne GmbH in Rottenacker die Gelegenheit, sich einen Batteriespeicher in natura anzuschauen und mehr ĂĽber die VorzĂĽge von Eigenverbrauch zu erfahren.

Wer seinen Solarstrom selber nutzt hat finanzielle Vorteile gegenüber dem, der seinen Strom in das Netz einspeist. Dieser erhält zwar eine Einspeisevergütung, bezahlt parallel aber einen höheren Bezugspreis für den Strom aus der Steckdose. Es liegt also auf der Hand: der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Sonnenstroms ist wirtschaftlicher und entlastet das Stromnetz.

 

Um den Solarstrom aber dann verwenden zu können, wenn er benötigt wird, bedarf es eines Batteriespeichers. Die Technologie ist inzwischen so ausgereift, dass er in Privathaushalten selbst mit beengten Platzverhältnissen sinnvoll eingesetzt werden kann. Interessierte haben nun die Gelegenheit, sich ein geeignetes Batteriespeichersystem in natura anzusehen und mehr zu Eigenverbrauch zu erfahren.

 

Ein Hemmnis gegenĂĽber der Installation einer Photovoltaik-Anlage war mitunter die politische Debatte zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, kurz EEG, und die damit einhergehende EinfĂĽhrung einer Ă–kostromabgabe auf selbst erzeugten Strom. Diese Neuerung ist nun seit 1. August 2014 in Kraft, jedoch sind Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung bis 10 Kilowatt von dieser Regelung ausgenommen.

 

Es ist also interessanter denn je, eine bedarfsgerechte PV-Anlage auf dem Eigenheim zu errichten, wobei Ost-/Westdächer besonders gut fĂĽr eine Eigenverbrauchsanlage geeignet sind. „Das Klimaziel unserer Bundesregierung ist 50% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahre 2030, 80% bis 2050. Jede Photovoltaik-Anlage leistet dazu ihren Beitrag!“, so Paul KeĂźler, GeschäftsfĂĽhrer des Solar- und Heizungsfachbetriebs System Sonne GmbH.

 

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter Telefon 0 73 93 / 954 94-0 oder per e-mail an info@system-sonne.de wird gebeten.