Unternehmen

Die System Sonne GmbH mit Sitz in Rottenacker bei Ehingen bietet nachhaltige Energietechnik aus Überzeugung. Geschäftsführer ist Paul Keßler. Was 1998 als Zwei-Mann-Unternehmen mit Paul Kessler und Andreas Spandl als Gründer begann, ist heute ein Solarfachbetrieb mit rund 1.350 zufriedenen Kunden.

 

Wir bieten ein praxiserprobtes Spezialwissen in Planung und Errichtung von solarer Energietechnik, Biomasseheizungen sowie Haus- und Elektrotechnik. Für den Bauherrn heißt das: er bekommt alle (diese) Gewerke aus einer Hand! Als Mitglied im Verband Solarpartner e.V.  und im Sonnenhaus-Institut e.V. sind wir stets auf dem neuesten Stand der Technik und können so unseren Kunden individuell gestaltete Lösungen höchster Qualität anbieten.

 

Unser Aktionsradius reicht bis ins Allgäu, auf die Alb und an den Bodensee. Seit einigen Jahren übernehmen wir Verantwortung in der Ausbildung junger Facharbeiter und bieten Stellen für das freiwillige ökologische Jahr (FÖJ).

 

Unser Ziel sind 100 % – 100 % erneuerbar, 100 % regional, 100 % Qualität und 100 % Kundenzufriedenheit.

 

System Sonne GmbH

System Sonne GmbH in Rottenacker

 

Der Einsatz von regenerativer Energietechnik und ein schonender Umgang mit den natĂĽrlichen Ressourcen ist fĂĽr uns nicht nur Broterwerb, sondern Ăśberzeugungssache:

 

Die Heizenergie fĂĽr das Firmengebäude in Rottenacker kommt natĂĽrlich von der Sonne und aus heimischem Holz. Der benötigte Strom in den BĂĽros und in der Lager- und Montagehalle wird vollständig aus regenerativen Energien erzeugt, geliefert und zertifiziert von den Elektrizitätswerken Schönau, EWS. Die BĂĽroorganisation verzichtet, z.B. durch vernetzte PCs und Internet-Kommunikation, auf „Papierberge“, wo immer das möglich ist.

 

Viele unserer Mitarbeiter leben diese Philosophie auch privat und heizen begeistert mit Sonne und Holz und produzieren ihren eigenen Sonnenstrom. 2008 haben 10 Mitarbeiter, die keine eigene Dachfläche mehr zur Verfügung haben, die erste Photovoltaik-GbR im Raum Rottenacker gegründet und gemeinsam eine Anlage mit 21,6 kWp installiert.